Syrien nach dem Krieg. Die größte Herausforderung an Gemeinde und Gesellschaft.

Der tägliche Kampf ums nackte Überleben. Katastrophal ist die humanitäre Lage. Perspektiv- und Hoffnungslosigkeit sind so groß wie noch nie dagewesen.

Es gibt weder ausreichend Nahrungsmittel, noch Stromversorgung oder Brennstoffe. Korona breitet sich rasant aus.

Lockdown ist ein Fremdwort.

Ein weiteres Zuschauen gleicht dem Nichtstun und stellt somit ein Verstoß gegen jegliche Menschlichkeit dar.

Der arabische Frühling war ein Akt im Namen des Friedens und der Demokratie, der aber zu einem Akt der teuflischen Selbstzerstörung der Länder im Nahen Osten wurde!

Gibt es noch Hoffnung? Ja, unsere Hoffnung ist der Friedefürst Jesus Christus. Wenn Sie helfen möchten:

Verein für Mission und Diakonie e.V.
Sparkasse Ludwigsburg
IBAN: DE 31 6045 0050 0030 0619 23
BIC: SOLADES1LBG

Verwendungszweck: Menschennot-Syrien

(Für Spendenbescheinigung bitte Name u. Adresse angeben)

An wen kann ich mich mit meinen Fragen wenden

Ruft mich an oder Schreibt mir...