Input
März 2016
9. März 2016
0

Darum sollt ihr euch nicht sorgen um den morgigen Tag; denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen. Jedem Tag genügt seine eigene Plage. (Matthäus 6, 34)

Diese Aufforderung Jesu an uns kenne ich schon lange. Aber vor drei Monaten habe ich erst durch ein Ereignis in meinem Leben verstanden, welche Auswirkungen dieser Vers auf mein Leben haben sollte.

Es war Mittwoch und ich befand mich in den USA auf einer Bibelschule. Am nächsten Tag sollte Thanksgiving gefeiert werden, einer der wichtigsten Feiertage in den USA. Eigentlich hätte ich mich auf diesen Tag freuen sollen, doch das tat ich nicht. Viele meiner Freunde und auch Zimmerkollegen hatten sich auf den Weg nach Hause, zu Freunden oder Verwandten gemacht, um dort Thanksgiving zu feiern. Ich jedoch nicht, da ich (wie leider einige andere internationale Studenten auch) von niemanden eingeladen wurde. So war ich nun den ganzen Mittwoch über nicht gut gelaunt, da ich in meinen Gedanken auf den Donnerstag fokussiert war, der furchtbar werden würde. Dabei hatte ich einige Zeit vorher Gott gesagt, wie gerne ich Thanksgiving in einer amerikanischen Familie verbringen würde.

Am Donnerstag nach dem Frühstück, als alle meine Hoffnung bereits verflogen war, eilte plötzlich ein Bekannter auf mich zu und fragte, ob ich denn schon etwas vorhätte. Als ich verneinte, lud er mich zur Thanksgivingfeier seiner Familie ein. So erlebte ich an diesem Donnerstag ein Thanksgiving in einer amerikanischen Familie, noch dazu in einer sehr gastfreundlichen. Der Tag war letztendlich einer meiner schönsten in den USA!

Der Donnerstag war ein sehr schöner Tag, der Mittwoch allerdings nicht, da ich mir die ganze Zeit sorgen um den Donnerstag gemacht hatte. Wie dumm von mir! Gott hatte schon lange eine tollen Plan für den Donnerstag.

Dieses Erlebnis war für mich wie wenn Gott zu mir gesagt hätte: „Oli, ich habe einen Plan für Dein Morgen, der viel besser ist, als alles, was Du Dir vorstellen kannst. Vertraue mir doch einfach.“

Und das möchte ich auch Dir weitergeben. Gott kennt Deine Sorgen und Ängste. Aber er hat einen perfekten Plan für Dein Leben, für Deinen nächsten Tag. Vertraue auf Ihn, Er lässt Dich niemals im Stich!

O. Greger